Home / Allgemein / Hyaluronsäure im Überblick

Hyaluronsäure im Überblick

Ob als Kapsel, Pulver, Serum oder verarbeitet in Cremes, Hyaluronsäure ist ein viel verwendetes und beworbenes Mittel.

Hyaluronsäure Pulver

Das Hyaluronsäure Pulver gibt es in verschiedenen Formen und Kombinationen. Die bekannteste Form ist wohl die Ultra-niedermolekulare Hyaluronsäure. Die meisten Hyaluronsäure Pulverformen unterscheiden sich überwiegend in der Molekülgröße oder der Zusammensetzung. Die Molekühlgröße entscheidet dabei wie das Serum Schlussendlich wirkt, also wie tief es in die Haut eindringen kann.

 

Wie wird kombiniert?

Hyaluronsäure lässt sich grundsätzlich gut mit anderen Wirkstoffen kombinieren. Die üblichen Wirkstoffe sind dabei zum Beispiel Kollagen, Edelkollagen, Vitamin C oder Coenzym Q10.

Das Hyaluronsäure Pulver bietet dabei die Grundlage der Kombination. Für Anti Aging Produkte besteht der Großteil dieser Produkte meist aus Hyaluronsäure. Alle anderen Zutaten sind dabei bloß ergänzend zugesetzt.

Produktbeispiele:

– Pro Natural Ultra-Niedermolekulare Hyaluronsäure

– Pro Natural Mittelmolekulare Hyaluronsäure

– Pro Natrual Hyaluronsäure + Edelkollagen

Verarbeitung der Hylauronsäure

Da die Ausgangspulver meist mit einer Anleitung daher kommen, sollte sich natürlich auch diese gehalten werden. Wenn so etwas jedoch nicht dabei liegt, sollte eine einfache Faustregel genutz werden. Geben sie zum Anfang wenig Hyaluronsäure Pulver in ein gereinigtes Gefäß. Anschließend geben Sie solange schrittweise Wasser hinzu, bis die Hyaluronsäure sich mit dem Wasser zu einer Art Gel verbindet und keine Klumpen mehr enthält. Achten Sie darauf, dass das entstandene Gel die Fähigkeit hat sich nach zu binden. Das bedeutet, dass es erst recht flüssig erscheint, aber später durch aus dicker ist. Um das zu vermeiden, sollten Sie sich bei der Herstellung des Serums Zeit lassen.

Sie haben bei der Verwendung der Rohstoffe alle kreativen Freiheiten. Eine beliebte zusätzliche Substanz ist zum Beispiel Rosenwasser oder Aloe Vera.

Achten Sie aber darauf, dass die meisten Hyaluronsäure Pulver Produkte keine Haltbarkeitsmittel enthalten. Das bedeutet das hergestellte Serum auch durchaus umkippen oder sich verflüssigen kann .

Andere Anwendungsbereiche

Nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich kann Hyaluronsäure durchaus einen Nutzen erfüllen. So gibt es verschieden Präparate die den Körper mit Hyaluronsäure versorgen können. Es ist nicht ungewöhnlich, dass dabei verschiedene Dosierungen angeboten werden. Die gängigsten bewegen sich dabei in einem Rahmen von 50 – 350 mg Hyaluronsäure pro Kapsel. Allerdings werden diese Kapseln dann nicht mehr nur für einen reinen äußerlichen Effekt eingenommen. Denn meist geht die Einnahme solcher Präparate einher mit Überbelastung der Gelenke und dementsprechenden Therapien.

Lesen Sie auch:

Machen Sie es selbst! – Selfmade Hyaluronsäure Creme

Die Produktpalette der sogenannten Anti-Aging Produkte ist heute mehr als breit bestückt. Leider sind viele …