Home / Aminosäure / L-Leucin Kapseln ein sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel?

L-Leucin Kapseln ein sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel?

L-Leucin ist längst nicht mehr nur unter Bodybuildern und Kraftathleten bekannt, sondern kommt des Öfteren auch unter ernährungsbewussten und gesundheitsorientierten Anwendern zum Einsatz. Aber wofür genau ist diese Aminosäure geeignet? Wann wird sie zu sich genommen? Wie viel sollte man am Tag zu sich nehmen? Mit all diesen Fragen beschäftigen wir uns detailliert im weiteren Verlauf dieses Informationstextes.

Was genau ist L-Leucin?

Leucin stellt eine essentielle Aminosäure dar. Dies bedeutet, dass diese Aminosäure für den Körper lebensnotwendig ist und der menschliche Körper darauf angewiesen ist. Da der menschliche Körper leider nicht in der Lage ist, diese Aminosäure selbst zu bilden, muss sie von außen zugeführt werden. Dies kann entweder über Lebensmittel erfolgen, welche L-Leucin enthalten oder notfalls über Nahrungsergänzungsmittel.

Bekannt ist L-Leucin hauptsächlich durch BCAA’s (branched chain amino acids), was übersetzt so viel wie „verzweigtkettige Aminosäuren“ bedeutet. Neben L-Isoleucin und L-Valin stellt L-Leucin eine der 3 verzweigtkettigen Aminosäuren dar, aus denen BCAA’s gebildet werden. Im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel ist L-Leucin in vielen Produkten enthalten. So ist es beispielsweise in den bereits genannten BCAA’s zu finden, in verschiedenen Proteinen (Eiweiß-Produkten) oder ein Bestandteil in Aminosäure-Drinks.

Für wen eignet sich L-Leucin?

Da es sich bei L-Leucin um eine essentielle, also lebensnotwendige Aminosäure handelt, ist diese natürlich nicht nur für Sportler interessant. Jedoch ist es für Sportler enorm wichtig, diese Aminosäuren in ausreichender Menge dem Körper zuzuführen, da diese einen erhöhten Bedarf an L-Leucin haben. Im Sportbereich wird L-Leucin hauptsächlich im Rahmen eines Muskelaufbau-Trainings oder in einer kalorienreduzierten Diät genutzt, da diese nicht nur eine anabole (aufbauende) Wirkung mit sich bringt, sondern zudem noch als effektiver Muskelschutz fungiert.

Fehlen dem Körper die richtigen Aminosäuren, so kann der katabole Prozess (Abbau von Muskelmasse) nicht gestoppt werden und es werden ungewollt Muskeln verbrannt. Aus diesem Grund sollte L-Leucin von Anwendern die einer körperlichen Belastung ausgesetzt sind (hartes Training) die Aminosäure L-Leuin vor und nach der Trainingseinheit nutzen, um dem Körper immer ausreichend Nährstoffe zur Verfügung zu stellen. Ein weiterer Vorteil ist die mögliche Einnahme bei männlichen, wie auch weiblichen Anwendern.

Wie viel L-Leucin sollte man täglich nutzen?

Der tägliche Bedarf der Aminosäure L-Leucin liegt bei etwa 1,0-1,5 Gramm. Dieser kann über die tägliche Nahrung oder im Zweifelsfall über Nahrungsergänzungsmittel reguliert werden. Eine Überdosierung von l-Leucin macht sich meist über Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall bemerkbar. Welche Lebensmittel für eine optimale Versorgung in Frage kommen, erfahren Sie ein Stück weiter unten im Text. Dort haben wir Ihnen nicht nur die wertvollsten Lieferanten für L-Leucin näher gebracht, sondern zudem in tierischen und pflanzlichen Quellen unterschieden.

 

Pulver oder lieber Kapseln?

Dies kommt ganz darauf an, mit welcher Einnahmevariante Sie am besten zurecht kommen. Im Gegensatz zu Pulver sind Kapseln oder Tabletten deutlich leichter einzunehmen und lassen sich zudem viel einfacher transportieren. Jedoch muss man eine gewisse Menge an Kapseln oder Tabletten schlucken, um den gewünschten  Bedarf abzudecken. L-Leucin Pulver hingegen ist schwierig einzunehmen, da es erst in Flüssigkeit gelöst werden muss, um verzehrt werden zu können.

Trotzdessen darf hier nie der Punkt untergehen, dass man mit einem Pulver-Produkt grundsätzlich immer billiger wegkommt, als mit Kapseln oder Tabletten. Wer also keine Probleme mit der Einnahme von Pulver hat, dem empfehlen wir dieses auch ganz klar, weil man dabei am meisten Geld spart und dem Körper keine Zusätze wie Gelatine, Trennmittel, Farb- oder Geschmackstoffe zuführt.

L-Leucin in Lebensmitteln

L-Leucin findet sich in einem Großteil unser Lebensmittel. So kann man den täglichen Bedarf dieser wertvollen und effektiven Aminosäure beispielsweise über Lebensmittel wie Rindfleisch, Kuhmilch, Lachs oder Hühnereiern abdecken. Für Veganer oder Vegetarier eignen sich pflanzliche Lebensmittel wie Walnüsse, Vollkornmehl oder Reis, um den täglich Bedarf von L-Leucin zu decken.

Pharmasports L-Leucin Kapseln

Mit Pharmasports L-Leucin Kapseln erhalten Sie ein Kapselprodukt, welches Sie in der einfachen und bequemen Kapselform mit wertvollem L-Leucin in hoher Qualität unterstützt. Pro Kapsel findet sich in dieser hochwertigen Nahrungsergänzung 500 mg (Milligramm) reines L-Leucin. Durch die pflanzliche Kapselhülle (HPMC)sind Pharmasports L-Leucin Kapseln zudem für Veganer und Vegetarier geeignet. Pro Dose sind 240 Kapseln enthalten, die zugleich 80 Tagesportionen á 3 Kapseln entsprechen. Geliefert werden Pharmasports L-Leucin Kapseln in einer lichtundurchlässigen, wiederverschließbaren Standdose. Zur detaillierten Produktbeschreibung gelangen Sie hier: Leucin Kapseln

Lesen Sie auch:

Anwenderbericht zu Netzeband 8EA Tabletten

Und wieder einmal hat uns eine sehr tolle Nachricht eines sehr zufriedenen Kunden/Anwender erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.