Home / Kraftsport KDK / Weltrekordhalter Algash Mikhail im Bankdrücken stirbt nach Trainingsunfall

Weltrekordhalter Algash Mikhail im Bankdrücken stirbt nach Trainingsunfall

Der 23-jährige Russe Algash Mikhail ist nach einem Bankdrücken Trainingsunfall, der sich am 19. April 2012 ereignet hat, an inneren Blutungen verstorben. Er war Rekordhalter im Bankdrücken  Verband WPC in der Juniorenkategorie mit 280kg RAW im Bankdrücken. Bei einer  Trainingseinheit ließ Michail ein Gewicht von 280kg auf den Bauchbereich fallen, bevor seine Trainingspartner es abfangen konnten. Zuerst schien alles in Ordnung, doch als sich der Sportler plötzlich unwohl fühlte, wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, wo man eine schwere Leberverletzung feststellte. Mehrere Tage lang kämpften dort die Ärtze um Algash Mikhail Leben, doch die Blutungen aus mehreren geplatzten Stellen der Leber ließen sich nicht stillen und der Kraftsportler verstarb infolge innerer Blutungen. Der Bankdrücker Athlet war in Russland sehr beliebt und man hat bereits angefangen Blut und Geld für ihn zu spenden, das nun der Familie des Verstorbenen zukommt. Unten ein Video Bankdrücken aus seiner Vorbereitung nur kurz vor dem Unfall, wo er 275kg, 280kg und 282,5kg drückt. Bei vielen Verbänden sind nach dem Unfall von Rychlak während der Meisterschaften spezielle Sicherungen angebracht, damit es nicht zu solchen Unfällen kommt, doch beim Training wird dieses oft vernachlässigt.

 

Lesen Sie auch:

Superkniebeugen 20er Kniebeugen Trainings-System

Beim 20er Kniebeugen handelt es sich um ein spezielles Trainings-System, welches vielen Sportlern auch als "Superkniebeugen" bekannt sein dürfte. Dieses Trainings-System kommt hauptsächlich unter Athleten aus dem Bodybuilding, Kraftsport, Crossfit oder Fitnesssport zum Einsatz. Das Superkniebeugen wird als sehr hartes Trainingsprogramm beschrieben und dient dem Aufbau von mehr Muskelmasse (Masseaufbau). Das Superkniebeugen gilt als sehr effektive Alternative für die Athleten, welche beim gewöhnlichen Kniebeugen keine weiteren Fortschritte oder Erfolge verzeichnen konnten. Durch das sehr intensive und schwere Trainings-System gelang es Athleten tatsächlich in einem Zeitraum von nur 2 oder 3 Monaten unglaubliche 10 Kilogramm an Muskelmasse zuzulegen.