Home / Bodybuilding news / Bodybuilding durch Hollywooderfolge

Bodybuilding durch Hollywooderfolge

Bodybuilding durch Hollywooderfolgen

Spätestens seit den Hollywooderfolgen von Bodybuilder-Legenden wie Arnold Schwarzenegger und Silvester Stalon ist Kraftsport und das damit einhergende „Drumherum“ nicht mehr aus dem Alltag weg zu denken. Seit den siebziger Jahren hat sich viel getan. War doch die Einnahme von Anabolika und Steroiden, als das Bodybuilding noch in den Kinderschuhen steckte salonfähig, ist es heute weitestgehend verpönt.

Und das auch aus gutem Grund, denn solche Supplemente sind nicht nur illegal, sondern auch absolut gesundheitsschädlich. Krankheiten, die mit normalen Bodybuildern sehr unwahrscheinlich auftreten, aber mit Anabolika durchaus möglich sind, sind z.B. Hodenschwund, die Vergrößerung der Brustwarzen oder psychische Schäden.

Insbesondere bei Frauen kann sich eine Vermännlichung einstellen. Bodybuilding bzw. Kraftsport soll in seinem Ursprung eigentlich die Fitness und damit die Gesundheit fördern – und nicht das Gegenteil. Angenehmer Nebeneffekt ist dabei die subjektive Zunahme der Attraktivität.

Um dies zu erreichen kann man zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen. Hier bietet der Markt eine schier unglaubliche Anzahl von Supplemente an, die dem ambitionierten Sportler zur Verfügung stehen. Relevanten Einnahmequellen sind dabei Proteine, Eiweiße, Aminosäuren und Creatin. All diese Stoffe können den Körper bei korrekter Einnahme und ausreichendem Training zu mehr Muskel verhelfen oder aber den Erhalt der Muskulatur unterstützen.

In den frühen 2000´er Jahre musste sich Arnold Schwarzenegger, der wohl bekannteste Bodybuilder der Welt, eine Herzklappenoperation, vermutlich, in Folge von Anabolika-Missbrauch unterziehen. Welches Produkt zum Muskelaufbau anabole Steroide enthält, erfährt man in aller Regel vom Hersteller.

Des Weiteren kann man sich in der so genannten „Kölner Liste“ schlau machen. Diese vom Olympiastützpunkt Rheinland zur Verfügung gestellte Liste mit Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler, gibt einen Einblick – hat aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und medizinische valide Daten (die Liste zielt auf das Dopingrisiko ab).

Lesen Sie auch:

Firmen Portrait

            Über uns.., Die Pharmasports GmbH & Co KG wurde …