Home / Allgemein / Steroide sind und bleiben gefährlich!
Und wieder mal hat eine Steroid-Einnahme ein tragisches Ende genommen. Immer wieder greifen Athleten zu Steroiden, um sich im Training, wie auch im Spiegelbild deutlich zu steigern. Stefan K. (24 Jahre) konnte die Gefährlichkeit von Steroiden anscheinend nicht ganz richtig einschätzen.

Steroide sind und bleiben gefährlich!

Steroide sind und bleiben gefährlich!

Und wieder mal hat eine Steroid-Einnahme ein tragisches Ende genommen. Immer wieder greifen Athleten zu Steroiden, um sich im Training, wie auch im Spiegelbild deutlich zu steigern. Stefan K. (24 Jahre) konnte die Gefährlichkeit von Steroiden anscheinend nicht ganz richtig einschätzen.

So begannen seine ersten Steroideinnahmen mit dem bekannten Kultsteroid Testosteron Enantat. Da die Lust auf mehr Muskelmasse, mehr Kraft und mehr Ausdauer immer größer wurde, wurden auch weitere Steroide hinzugezogen. So wurden weitere Steroide wie Halotestin und Trenbolon bei dem Freizeitsportler ins Training eingebaut. Die Erfolge kamen natürlich mit sich und wurden im Kraft-, wie auch im Spiegelbild mehr als deutlich sichtbar.

Dies hatte jedoch nach einer Einnahme von ungefähr 6 Wochen ein tragisches Ende. Todesursache waren innere Blutungen, welche leider zu spät erkannt wurden und aus diesem Grund auch nicht mehr behandelt werden konnten.

Testosteron und seine Nebenwirkungen

Testosteron Enantat, welches als Medikament auch unter den Bezeichnungen Testosteron Depot oder Testoviron Depot bekannt ist und vertrieben wird, ist das von Ärzten weltweit am häufigsten verschriebene Testosteron Präparat, welches zum Muskelaufbau eingesetzt wird.

Bei Testosteron Depot handelt es sich um ein Testosteron Molekül, an das ein Enantat Ester angehängt wurde. Testosteron Depot besitzt zahlreiche positive Eigenschaften für Athleten aus dem Bereich Bodybuilding. Testosteron Depot zeigt wie alle Testosteron-Varianten eine starke anabole (muskelaufbauende) Wirkung, die auf unterschiedlichen Mechanismen beruht. In der Praxis wird Testosteron Depot raktisch jedem anderen anabolen androgenen Steroid kombiniert.

Weiterhin wird Testosteron im Körper durch das Reduktase-Enzym in das androgenere Dihydrotestosteron (DHT) umgewandelt, welches für androgenbedingte Nebenwirkungen wie Aggression, fettige Haut, Akne und eine Förderung erblich bedingten Haarausfalls verantwortlich ist.

Halotestin und seine Nebenwirkungen

Um enorme Gewichte bewältigen zu können und gleichzeitig nicht großartig an Gewicht zu zunehmen, ist es bei Powerliftern weit verbreitet sich eines Mittels zu bedienen welches sich „Halotestin“ nennt. Halotestin, mit dem Wirkstoff Fluoxymesteron, gehört zu den stärksten und zugleich auch effektivsten oralen Formen des Anabolika. Bekannt ist Fluoxymesteron auch unter dem alten, aber bekannten Markennamen „Halotestin„. Das Präparat besitzt eine äußerst starke androgene, jedoch nur geringe anabole Wirkung. Die Leber wird durch den Wirkstoff Fluoxymesteron sehr stark belastet, da dieser 17-alpha-alkylierten ist. Athleten berichteten über krasse Nebenwirkungen wie Akne, Nasenbluten, starke Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Magenbeschwerden, deutlichen Bluthochdruck oder auch Haarausfall.

Trenbolon und seine Nebenwirkungen

Trenbolon, eines der absoluten Kultsteroide, welche im Kraftsport oder auch Bodybuilding von Athleten eingesetzt werden. Die muskelfördernde Wirksamkeit ist 10 bis unglaubliche 15 mal so stark, wie Testosteron. Deutliche, rasche Zuwächse an Kraft, Ausdauer, wie auch eine deutliche Härte sind Auswirkungen dieses Steroids. In Fachkreisen wird es auch als Wachstumshormon für Arme bezeichnet. Jedoch hat Trenbolon auch seine schwarzen Seiten, welche vor allem im Bereich der Nebenwirkungen auftreten. So kann man durch die Einnahme von Trenbolon Leberschäden, Nierenschäden, Akne oder auch Herzschäden hervorrufen.

Wenn Sie die Nebenwirkungen der einzelnen Steroide im Überblick einmal betrachten, können Sie ahnen, was der Körper im Falle des Konsums dieser Steroide in Kombination aushalten muss. Somit möchte Ihnen das Pharmasports-Team nochmals deutlich folgende Botschaft ans Herz legen: Lassen Sie die Finger von schädlichen Steroiden, wie Clenbuterol, Halotestin, Trenbolon, Testosteron und anderem Anabolika. Versuchen Sie sich an der gesunden Variante der Nahrungsergänzung, um für Muskelmasse, Kraft und Ausdauer zu sorgen. Auch wenn Sie die Wirkungen der einzelnen Steroide zuerst sehr verlockend anhören, bringen sie mehr negatives nutzen für den Athleten. Für eine individuelle Beratung im Bereich Nahrungsergänzung stehen wir Ihnen natürlich gern im Internet, oder telefonisch zur Verfügung!

Andere spannende Themen zu Anabolika und dessen schweren Nebenwirkungen:

Halotestin im Bodybuilding und Kraftsport
Dianabol, ein Kultsteroid mit hohen Beliebtheitsgrad
Testosteron Depot, auch bekannt als Testosteron Enantat

Steroide – Informationen zur Steroide – Steroide im Internet – Steroide online – Steroide Informationen – Steroide kaufen – Steroide bestellen – Thema Steroide bei Pharmasports – Nebenwirkungen von Steroide – Steroide und deren Alternativen – Steroide wie Testosteron Enantat, Dianabol, Halotestin, Thais – Steroide Todesfälle – Steroide Wirkung – Steroide und Steroideeinnahme – Steroide + Protein – Steroide absetzen – Steroide

Lesen Sie auch:

Chrom-(III)-Picolinat

Chrom III weniger Gewichtszunahme

Chrom wird oft unterschätzt, denn trotz gering benötigter Dosierung besitzt Chrom einen großen Einfluss auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.