Home / Creatin / Creatin Sporternährung – Creatine Online Shop

Creatin Sporternährung – Creatine Online Shop

Creatin Sporternährung – Creatine Online Shop Pharmasports.de

Das Wort Creatin kommt aus dem griechischen (kreas = Fleisch). Beim Verzehr vom Fleisch und Fisch nehmen wir Creatin auf. Bei durchschnittlichen Essgewohnheiten nehmen Menschen täglich aber nur 1 bis 2 Gramm Creatin zu sich. Creatin wird aus den Aminosäuren Glycin und Arginin in der Leber und Niere gebildet. 95% des Creatins befinden sich in der Muskulatur. Der Körper ist in der Lage selbst Creatin zu synthensieren, daher ist eine externe Aufnahme durch Nahrungsergänzungsmittel für Otto-Normalverbraucher nicht sinnvoll. Creatin spielt vor allem im Kraftsport/Bodybuilding, sowie Schnellkraft-Sportarten (Sprint , Dicowerfen usw.) eine entscheidende Rolle. In erster Linie ist Creatin im Energiestoffwechsel wichtig. Durch die Supplementierung kann man den Energiespeicher erweitern. Ein gewünschter Nebeneffekt bei der Einnahme von Creatin ist die vermehrte Wassereinlagerung, was den Muskel größer und voller erscheinen lässt. Durch die Flüssigkeitseinlagerung kommt es auch hier zu einem maximalen Muskelaufbau und verbesserter Regeneration. Durch das in Kreabolon enthalten Transportsystem aus Kohlenhydrate wird eine maximale Insulinausschüttung im Körper veranlasst. Insulin gilt als das stärkste anabole (aufbauende) Hormon und schleust das Creatin direkt in die Muskelzelle, wo es zum Muskelaufbau gebraucht wird. Creatin verbessert nachweislich die Proteinsynthese (Proteinstoffwechsel) innerhalb der Muskelzelle.

Dadurch ist der Körper fähig mehr Eiweiss bzw.Protein zum Muskelaufbau einzulagern. Wichtig ist in dieser Situation, den Körper mit ausreichend Aufbaumaterial, spricht Protein und Aminosäuren zu versorgen, damit die verbesserte Proteinsynhtese voll zur Geltung kommt und maximal ausgereizt werden kann. Nach ca. 10 Wochen lässt die Wirkung von Creatin langsam nach, d.h. die Muskelrezeptoren der Muskelzelle sind gesättigt und können so kaum noch Creatin aufnehmen. Aber da gibt es ja auch noch das pH-neutrale Creatin, wie z.B. Kreabolic. Die meisten Sportler setzen deshalb immer mehr auch gute pH-neutrale Creatine. Denn der Sportler erreicht so mit weniger Creatin einfach viel mehr. Creatin wird im Körper durch verschiedene Phosphate zu Creatinphosphat umgewandelt. Das Creatinphosphat erhöht den Gehalt an Adenosin Triphosphat (ATP). ATP ist der Treibstoffe für unsere Muskeln. Je höher der ATP-Spiegel im Körper ist, desto länger kann eine Leistung im Maximalbereich aufrecht erhalten werden. Creatinphosphat wird durch Spaltung zwar schnell verbraucht, aber in der Erholungsphase innerhalb kürzester Zeit (mehrere Sekunden bis wenige Minuten) in Zusammenspiel mit ATP wiederhergestellt. Der Querschnitt der Muskelzelle erhöht sich. Gute Creatin Produkte wir z.B. Pharmasports Creatin Pur und Creatin Caps. Eines der besten Creatin Systeme Kreabolon, sowie Creatin pH-neutral und auch unsere bestes Creatin Produkt ist wohl das Kreabolic. Peter und David Netzeband sagten schon nach den 4 Wochen Testphase mit Kreabolic: “Wir werden wohl kein anderes Kreatin Produkt mehr nehmen. Denn Kreabolic bläht nicht wie bei den meisten Creatin-Produkten den Bauch auf. Kreabolic hat uns am meisten Kraft beschert. In den verschiedenen Grundübungen konnten wir bis zu 15% mehr Kraft aufbauen und das, obwohl wir schon 100 Creatinsorten oder Creatin Systeme getestet hatten. Kreabolic ist und bleibt das Creatin-System der Zukunft.

Einer der wichtigsten Aminosäuren für Ihren Muskelaufbau, L-Arginin

Für einen starken Muskelaufbau mit Nahrungsergänzung sorgen

Soja-Isolat von Pharmasports für Ihre Low-Carb-Diät und Muskelaufbau

Lesen Sie auch:

Aminosäure Tabletten Tabs geheimer Test und Vergleich

Aminosäure Tabletten im Test + Vergleich Die Einnahme einzelner oder Kombinierter Aminosäure erfreut sich immer …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *